Video: Hochempathie und Grenzen

Wie das Spiegelgesetz zu emotionalem Missbrauch führt
22. Mai 2019

Hochempathie ist eine wundervolle Gabe! Du kannst Menschen so tief empfinden, verstehen und somit einen riesigen Beitrag leisten. Hochempathen sind die Anführer in die neue Zeit, in eine Zeit, in der Menschen in Liebe und Empathie miteinander leben.
Hochempathie ist ganz natürlich, sie entwickelt sich automatisch an einem gewissen Punkt der Seelenentwicklung.

Bei den meisten hochempathischen Menschen wurde die Hochempathie jedoch traumatisch ausgelöst, daher ist das Nervenkostüm permanent überreizt und schon kleine Reize können dich komplett überfordern.
Du hast gelernt, dass du dich permanent in andere hineinfühlen musst, um dich sicher zu fühlen. Dies ist ein alter Überlebensmechanismus, der immer noch wirkt und ganz automatisch abläuft. Du kannst nicht anders, als permanent andere zu lesen und die ganzen Reize gehen ungefiltert in dein System. Das ist es, was es so schmerzhaft macht.

Bisher warst du dem Außen ausgeliefert. Das Außen programmiert dich mit Gefühlen, Gedanken und Energien. Daher haben Hochempathen sehr große Schwierigkeiten, Grenzen zu empfinden und sie zu setzen.

Ich diesem Video gehe ich auf die viel gestellte Frage ein:

Wie kann ich als hochempathischer Mensch Grenzen setzen?

7 Comments

  1. Doris sagt:

    Dein Video hat mich sehr angesprochen.
    Danke.

  2. Ute Rossi-Wolter sagt:

    Ich habe mir das Video schon mehrmals angesehen immer wieder mit Tränen, danke vielen Dank. Schade, ich bin im Schwabenland Zuhause.

    • Anna sagt:

      Mir laufen gerade die Tränen, weil ich mich so gelesen fühle. Der betrunkene, prügelnde Vater, das ständige Reinfühlen von klein-Auf… puh… Danke für deine Arbeit!

  3. Heike Hess sagt:

    danke, Randi, dein Video hat mir gut gefallen. Ich bin hochempathisch und seit vielen Jahren verheiratet mit einem Narzissten. Ich habe mich intuitiv so entwickelt, wie du es erklärt hast. Ich bin oft erfüllt von der Liebe meines Herzens, einfach so unendlich glücklich. Trotzdem wird manchmal, in mir, Ohnmacht … durch meinen Mann angetriggert.
    Ich wünsche mir, dass ich es schaffe immer von der Liebe Gottes angefüllt zu sein. LG Heike

  4. Myriam sagt:

    Liebe Randi, auf der Suche nach Informationen über Hochempathie bin ich auf Deine Webseite gestossen und finde hier Antworten auf seit langem gestellte Fragen & Empfindungen. Danke für dieses wunderbare Video, Deine wertvollen Informationen über Hochempathie und Deine wichtige Arbeit resp. Aufgabe. Solltest Du nicht bereits daran schreiben, möchte ich Dich wissen lassen, dass ich liebend gerne ein Buch von Dir über Hochempathie lesen würde. Herzliche Grüsse, Myriam

  5. Jessica Töws sagt:

    Liebe Randi.
    Aus einem plötzlichen Gedankenblitz habe ich gestern Abend nach diesem Thema im Internet gestöbert und bin schnell auf deine Internetseite gestoßen. Ja was soll ich sagen, ich fühle mich das erste Mal richtig verstanden und bin so fasziniert, wie viel von dem du da schreibst und erzählst auf mich zutrifft. Wahnsinn und ich dachte immer ich bin nicht normal und gehe zur Therapie um eine Balance zu finden. Ich habe gerade dein Video zu den Grenzen gesehen und musste plötzlich weinen. Ich danke dir von Herzen das du deine Erfahrungen teilst und das du so wundervoll bist, obwohl ich dich nicht einmal kenne.
    Liebe Grüße und dir alles Gute

  6. Steffi sagt:

    Liebe Randi, ich habe mir dein Video mit Gänsehaut und Tränen in den Augen angeschaut. Vielen Vielen Dank dafür. Ganz oft möchte ich einfach ohne Ziel los laufen, weil der Schmerz dann unerträglich ist und ich das Gefühl habe, dass mich keiner versteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.