Persönliches


Ich wurde mit der Gabe der Hochempathie geboren. Schon im Kindesalter konnte ich die Gefühle anderer Menschen wie meine eigenen fühlen und ihnen tief in die Seele schauen. Menschen, egal wo sie mir begegnen, öffnen sich mir auf ganz natürliche Weise.

In meiner frühen Erwachsenenzeit ging ich über einige Jahre durch die dunkle Nacht der Seele – dies war meine Einweihung in meine Aufgabe, die ich heute voller Freude und Hingabe lebe.

Dadurch, dass mir kein Gefühl, kein Zustand, und sei er noch so tief, leid- oder freudvoll, fremd ist, kann ich jeden Menschen, der zu mir kommt, auffangen. Ich bekomme immer wieder die Rückmeldung, dass Menschen mir Dinge anvertrauen, die sie noch niemandem erzählt haben, weil sie das Gefühl haben, dass ich dies halten kann. Es ist mir ein sehr großes Anliegen, dass man sich gerade bei so tiefen Prozessen gehalten und nicht alleine fühlt.

Meine hohe Sensibilität und feine Wahrnehmung ermöglichen es mir, genau zu sehen, welche Themen ein Mensch hat und was zu tun ist, um diese auf verschiedenen Ebenen aufzulösen. Ich arbeite dabei nie nach bestimmten Konzepten.

Meine Liebe und Anbindung zur geistigen Welt, die mir auch mit viel Humor zu Seite steht, ermöglicht es mir, Kanal zu sein und zum höchsten Wohl für den einzelnen Menschen und für die Erde mit all ihren Lebewesen zu wirken.



„Der alle Wesen im Selbst sieht und das Selbst in allen Wesen, hasst niemanden.“ Upanishaden




Über meine Aufgabe

Das Wort Arbeit benutze ich kaum, ich nenne es lieber meine Aufgabe oder Berufung. Ich tue das, was ich schon immer getan habe. Es geht mir wie Michelangelo mit seiner berühmten David Statue. Die Florentiner fragten Michelangelo damals, wie es ihm gelingen konnte, aus einem derart groben Klotz eine so wunderschöne Statue zu erschaffen. Darauf antwortete Michelangelo: "Der David war schon immer da. Ich musste nur das wegklopfen, was nicht zu ihm gehörte". Ich sehe in jedem Menschen sein höchstes Potential und die reine Essenz der Seele. Es gibt nichts, was ich jemandem hinzufügen möchte – ich unterstütze dabei, dass fortzunehmen, was nicht zu dem Menschen gehört.


Ich habe die Vision einer paradiesischen Welt – dafür wirke ich mit all meiner Kraft und Liebe.

Purify · Remember · Love · Serve

Hintergründe und Ausbildungen


  • 1999-2002: Studium der Romanistik und Germanistik in Marburg und Paris
  • 2002-2003: Studium der Anthroposophie in St. Menoux, Frankreich (Pädagogik, Kunst) und Gerabronn (Sozialtherapie)
  • 2003: Ausbildung in verbundenem Atmen (Rebirthing) bei Manna Life Source, Amsterdam
  • Seit 2004: Arbeit in eigener Praxis
  • Intensive Beschäftigung mit veganer Ernährung, Entgiftung und Entschlackung, schamanischem Wissen (wedrussische Tradition), Traumatherapie, Arbeit mit dem inneren Kind, Erlaubnisarbeit, Faster EFT
  • 2007/2008: Ausbildung Pflanzenheilkunde bei Daniela Wolff, Hamburg
  • 2010: Staatlich anerkannte Heilpraktikerin
  • 2010: Hausgeburt meines wundervollen Sohnes
  • 2011: Veröffentlichung meines Erfahrungsberichtes und Ratgebers „Unter meinem Herzen - für eine natürliche und bewusste Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit"
  • Seit 2013: Mitarbeit beim Regenbogenkreis: Produktentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Blog
  • 2014: Jin Shin Jyutsu bei Bettina Roschewitz, Hamburg
  • Seit 2015: Eigene Seminare und Ausbildungen – diese stellen eine Synthese meiner Arbeit dar.
  • 2017: Ausbildung Theta Healing bei Claudia Heinke, Frankenthal